Wunschzettel von Claudia

Wunschzettel von Claudia

Meistens ist es doch so, dass man in erster Linie für die anderen die Geschenke besorgt und wenn man selbst nach einem Wunsch gefragt wird, weiss man nicht was man sagen soll. Oder es fällt einem erst etwas tolles ein, wenn man was nichts so tolles geschenkt bekommt.

Um dem Vorzubeugen, habe ich angefangen, meine Wünsche in ein hübsches Notizheft zu schreiben. Und wenn ich dann gefragt werde, kann ich da nachschauen. Natürlich kann man das viel einfacher mit Evernote lösen, aber was soll ich sonst mit all meinen Notizbüchern anstellen?

Bei Herzenswünschen habe ich nochmals ein anderes System. Ich notiere mir alle Wünsche auf Kärtchen und zwar so, als wären sie schon erfüllt. Dann klebe ich sie mir in den Kleiderschrank. So sehe ich sie jeden Tag, wenn ich die Tür aufmache. Und es funktioniert. Die Wünsche erfüllen sich. Es braucht einfach Geduld.  

Hier habe ich einen Wunschzettel mit meinen Berliner "must haves" zusammen gestellt. Falls du auch grad in Berlin sein solltest, habe ich unten eine Karte beigefügt mit allen Shops, die ich hier gelistet habe. Ist einer nicht auf der Karte, hilft das www weiter.

hoiberlin-wunschzettel-claudia

 

  1. Johann & Nyström Tee, gesehen bei Present & Paper. Dieser Tee riecht unverschämt gut und ist von bester Qualität. Ich als Grüntee Liebhaberin sehe mich schon mit meiner dampfenden Waltasse auf dem Sofa.
  2. Cee Cee Berlin No.2 vom DISTANZ Verlag. Mit Berlinern Highlights von 2014 bis 2016. Könnte passender nicht sein. Und da ich erst jetzt langsam wieder ausgehen und die Stadt entdecken kann, wäre es die perfekte Ergänzung zum Cee Cee Berlin No.1.
  3. The Fernweh Collective, gesehen bei WILDHOOD Store. Meine neue Bettlektüre ist die erste Ausgabe von The Fernweh Collective. Up North. Genau mein Ding! Mit ganz viel Norden und Island! Ich bin Feuer und Flamme für dieses Magazin und wünsche mir mehr. Ein grosses Kompliment an Belka & Strelka
  4. Ein Wochenende in der Kleinen Schwester, im Hüttenpalast in Neukölln. Dem Alltag entfliehen ohne stundenlang im Auto zu sitzen, camp vibes einmal anders. Das wär's! 
  5. Eine Zassenhaus Kaffeemühle, gesehen bei Kontinentalwaren. Nur schon der Gedanke an frisch gerösteten Kaffee! Wie toll, wenn man die Bohnen selber malen kann und dieser Duft!
  6. Die intelligente Knete, zum Stressabbau gesehen bei Modulor. Es ist nur ein Tropfen auf den heissen Stein. Wer einmal seinen Fuss auf dem Planeten Modulor absetzt, ist verloren. Geflasht werden alle, die wie ich für stilvolle Büroartikel (und noch viel mehr!) schwärmen.
  7. Und gleich neben an noch ein Familienportrait in der begehbaren Grossformatkamera von IMAGO im 1:1 Format inszenieren.
  8. Fine Creme Deodorant mit natürlichen Inhaltsstoffen, das wollte ich schon immer mal ausprobieren. Und das Design ist auch sehr ansprechend, finde ich. Gesehen bei Süper Store.
  9. Mein Wunsch Neon Licht bei Sygns erstellen lassen. Wow!
  10. Ein Abreisskalender von Notes of Berlin. Für alle, die die Zettelwirtschaft aus Berlin noch nicht kennen. Schaut euch den Blog an. Es ist zum Schreien komisch. Und bringt Berlin auf den Punkt.

 

Und das sind meine drei ganz besonderen Entdeckungen aus Berlin, die ich mir bereits selbst geschenkt habe und die mich durch den Alltag begleiten.

  1. Seit ich die Halskette GOOD THINGS WILL HAPPEN SOON von The Good Store Berlin Vintage gekauft habe, trage ich sie. Es gab noch keinen Tag, an dem ich sie abgelegt habe. Sie ist mein persönlicher Glücksbringer.
  2. Die Wal Tasse von Gretas Schwester habe ich bei d.nik gekauft. Eigentlich ist es ja ein Kinderladen, aber die Tasse war wie für mich gemacht. Und nun trinke ich täglich meinen Tee daraus.
  3. Briefumschläge von Studionel, neu bei Etsy. Für alle meine Briefe in die Heimat. Und für die Weihnachtspost verwende ich die mit dem Tannenmotiv.

 

Berliner

Berliner

Unsere drei liebsten Weihnachtsbücher

Unsere drei liebsten Weihnachtsbücher