Die Parkkarte

Die Parkkarte

Und hier noch die Geschichte, wie wir auf dem Bezirksamt Pankow eine Parkkarte beantragt haben. Es war höchste Zeit, wir hatten schon so viele Parkbussen erhalten... Maus und ich, gewappnet mit einem Stapel Pixi-Büchlein, Proviant für einen Tag und allen nötigen Dokumenten, stiegen an der Haltestelle Fröbelstrasse aus. Dann gings rein, ins Beamten-Areal, vergleichbar mit der Roten Fabrik in Zürich, ausser dass diese fünf Mal da reinpasst. Unzählige alte Gebäude aus rotem Backstein überwachsen mit Efeu, ungepflegten Gärten mit wilden Rosen und Gestrüpp, alte Kastanienbäume, Pflasterstein und riesige Kamine, die in den Himmel ragten. Mir schauderte und mir kam mal wieder die Geschichte hoch. Maus meinte, sie fände es da ein bisschen unheimlich.

hoiberlin_froebelstrasse

Unser Amt lag im Gebäude Nummer 7. Das Areal, riesig, wie alles hier. Wir wanderten also mal zu Nummer 7 und mussten dann durch einen improvisierten Kellereingang erstmal einen dunklen Gang entlang und dann zwei massive Steintreppen hoch bis wir uns, zusammen mit unzähligen Leuten aus aller Welt in eine Schlange stellen mussten. Ich kam mir vor, wie am Flughafen bei der Immigration (wenn man eben nicht den richtigen Pass hat). Als wir an der Reihe waren hiess es kurz und knapp, dass unser Antragsbüro auf der anderen Seite des ellenlangen Flurs liege und wir da eine Nummer zu ziehen haben. Und so machten wir es dann auch. Die Wartezeit betrug ca. 23 Minuten. Ok. Also los. Wir sind gut vorbereitet. Pixies raus und in den Wartesaal gesetzt. Es hatte neun Stühle.

Wir wurden dann mit Hilfe eines Pieps und einer aufblinkenden Zahl in ein für die Verhältnisse wirklich kleines Büro gerufen. Etwas grösser wie ein Fotoautomat. Und da sass er. Das Bild eines absoluten Nicht-Beamten. Ein Typ im Rammstein-T-Shirt. Fettiges Haar und Kaugummi. Und unglaublich nett. Ja! Als erstes kramte er eine Schale mit Bonbons und Gummibärchen raus und bat Maus, sich grosszügig zu bedienen, dann stellte er das Radio noch ein wenig lauter, weil die da grad Highway to Hell spielten. Ich hörte hinten eine Frau laut mit singen. Ich glaubte, im falschen Film zu sein. Was passierte da gerade?

Während AC/DC spielte, wurde mir eine Einjahres Parkerlaubnis ausgestellt.

Es spielte dabei keine Rolle, dass das Auto nicht mal auf mich zugelassen war. Ich hatte Glück. Und Maus auch, die befand sich Süssigkeitenrausch. Ich marschierte auf jeden Fall 10 Minuten später mit unserer neuen Parkkarte aus dem Gebäude Nr. 7 auf Gebäude Nr. 4 zu. Der Kita-Gutschein Stelle. Aber diese Geschichte erspare ich euch. Der Gutschein war vorgestern in der Post. Übrigens kann man den Antrag für den neuen Bewohnerparkausweis bequem online nachbestellen. Der ist dann ein Jahr gültig und man kriegt den zusammen mit einem Einzahlungschein zugeschickt. 

hoiberlin_amt

Übrigens kann man den Antrag für den neuen Bewohnerparkausweis bequem online nachbestellen. Der ist ein Jahr lang gültig und man kriegt den dann zusammen mit einem Einzahlungsschein zugeschickt.

Hier noch die Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch und Freitag 09:00-13:00, Dienstag und Donnerstag 13:00-18:00 Uhr.

 

 

 

Drachen steigen lassen

Drachen steigen lassen

Überfällig

Überfällig