7 Dinge, die ich über das Bloggen gelernt habe

7 Dinge, die ich über das Bloggen gelernt habe

Galopp, galopp. Da rennt die Zeit. Nun sind bereits zweieinhalb Wochen verstrichen und ich habe noch gar nicht über die vielen Inputs von der Career Girl Academy geschrieben. Das war nämlich der Hauptgrund, wieso ich überhaupt nach London gereist bin (natürlich auch, um mal wieder etwas andere Stadtluft zu schnuppern).

Ich glaube, ich musste das London Wochenende auch erst mal verdauen und mir überlegen, was ich alles davon mitnehmen werde.

Für den Moment ist es ja immer einfach. Man hört zu, denkt sich, ja genau und ja stimmt und wenn man dann wieder zuhause alleine am Rechner sitzt ist es schwierig, das Gehörte, Gelernte und gut gemeinte umzusetzen. Also mir geht es zumindest so.

Und da waren ja noch die unzähligen anderen, kleinen "Inspiratiönchen" und Freuden, beim Wiederentdecken einer Stadt, die man vor sieben Jahren letztes Mal besucht hat und all die tollen Begegnungen mit anderen gleichgesinnten Bloggerinnen und Powerfrauen aus aller Welt.

Nextlevel, Storytelling, Positive Mindset und Engagement waren die Zauberworte, die ich in mein Himbeerheftchen notiert hatte.

Die Location im The Hoxton, Holborn. Cool, einladend, very british und mit sehr hippem Publikum. Da werd ich beim nächsten Mal bestimmt auch mal nach einem Zimmer Ausschau halten. Aber eigentlich war ich ja auch ganz happy im The Good Hotel.

Beim Empfang im Hoxton wurden wir vom zahlreichen Erscheinen der vielen, teilweise super gestylten Frauen überrascht. Wir hatten auf viel weniger Teilnehmer getippt. So kann man sich täuschen. Und ich war beeindruckt von so vielen hochkarätigen Handtaschen. (Steffi nicht. Ob sich da bereits die paar Jahre Berlin bei mir bemerkbar machen?).

Die eingeladenen Speakerinnen waren charismatische Persönlichkeiten aus der Blogger und Influencer Welt. Mich beeindruckte vor allem Chloe Watts von Chloédigital, die funkelnde Augen bekam, als sie vom Coden sprach und davon, dass Style und Computer Nerds sich nicht ausschliessen müssen.

Auch die beiden digitalen Spezialistinnen Char und Dani von Born Social gaben spannende Einblicke, wie man die richtige Strategie findet und worauf es als Influencer ankommt.

Goodie Bags

Goodie Bags

Und last but not least (ich bin jetzt nicht der Reihe nach gegangen, sondern danach, was mich am meisten beeindruckt hat), die Girls von Career Girl Daily, die offenkundig über ihre ersten drei Jahre als Bloggerinnen berichtet haben und darüber, wie sie sich organisiert hatten und wie auch sie an ihre Grenzen stiessen.

Sie entwickelten eine gesunde Balance und eine schlaue Strategie  und wurden erfolgreich. Natürlich mit sehr viel Fleiss. Anfangs haben sie bis zu sieben Posts pro Tag rausgehauen, um möglichst viel Content zu generieren. Wow! 

Steffi von Hey Pretty (meine Partnerin in Crime für das London Wochenende) geht in ihrem Bericht noch etwas genauer auf die Academy und auf die Speakerinnen ein. Schaut vorbei.

Und das sind für mich die 7 wichtigsten Punkte, die ich mitgenommen habe. 

1. Engagement zahlt sich aus! Es ist wichtig, regelmässig und qualitativ hochwertigen Inhalt zu generieren. Einmal mehr nach dem Motto: Qualität vor Quantität. Ein Beispiel dafür ist der Blog und Instagram Account von Nicola Easterby. Sie postet ganz gezielt und lässt sich zwischendurch auch mal ein paar Tage Zeit. Sie hat es geschafft, innerhalb von zwei Jahren von 1000 Followern auf 2000K zu kommen. 

2. Erstelle einen Blogplan! Es wird empfohlen, immer etwa zwei Wochen voraus zu arbeiten (ich bin noch weit davon entfernt). So hat man immer eine schöne Übersicht, was alles in Planung ist und wo man allenfalls mal was dazwischen schieben kann. Schreibt man sich die Themen auf, geht nichts unter und man kann so die Kategorien ausgleichen. Es ist von Vorteil, wenn man eine gewisse Regelmässigkeit reinbringt. Zum Beispiel kann man die Kategorien bestimmten Wochentagen zu ordnen.

3. The Power to say no! Es ist ganz wichtig abzuwiegen, mit wem man koorperieren möchte. Hier geht es darum, lieber einmal mehr nein zu sagen und dafür seiner Linie treu zu bleiben - natürlich muss man die vorher in seiner Strategie definiert haben. Wer ist mein Zielpublikum, was ist mein Stil, was passt zu mir und was ist glaubwürdig?

4. Ehrlichkeit ist sehr grossgeschrieben! Mehr denn je, wird auf Ehrlichkeit und Transparenz gesetzt. Das geht von der Deklaration eines gesponsorten Beitrages bis hin zu Texten mit persönlichem Inhalt, die sehr gut ankommen, weil man damit zu erkennen gibt, auch nur ein Mensch zu sein. Die Leute können sich identifizieren und man kommt so in einen Dialog. Die Kommentare sind sehr wichtig für einen Blog. SEO technisch, aber auch für den Austausch zwischen der Autor(in) und den Lesern.

5. Google Analytics! Unverzichtbar. Das sollte man Hand in Hand mit dem Aufsetzen eines Blogs installieren. Es ist das wichtigste Tool, um einzuschätzen, wer einem liest, wo die Leser wohnen, wie alt sie sind und was ihre Interessen sind. Auch die beliebtesten Beiträge werden angezeigt und solche, die nicht so gut angekommen sind. Die Devise der Academy Speakerinnen war: Geht raus, wagt auch mal was Neues und wenn's nicht ankommt, dann geht weiter. Aber checkt es mit Analytics gegen.

6. Vernetzung ist das A und O! Ich freute mich im Besonderen über die Begegnung mit Surferin und Autorin Terri Whiterden und bin sicher, ihre Blog-Idee wird die Surfer-Welt bewegen. Ich freue mich darauf! Und dann war da noch die super sympathische Carmela mit very internationalem Flair und hoher Kunst Affinität. Sie ist gebürtige Sizilianerin, wohnt in Zürich und schreibt auf artemporary über moderne Kunst und den extravaganten Lifestyle drumherum. Con Piacere!

7. Finde einen Blogging-Buddy! Bloggerinnen und Blogger verschwestert und verbrüdert euch! Jaaaa! Finde ich auch. Super Sache. Ich bin dabei und würde mich freuen, auch mal einen Gastpost auf Hoi Berlin begrüssen zu dürfen. Nur zu, schreibt mir eure Ideen und Vorschläge. Natürlich komme ich auch gerne mal auf ein Hoi bei euch und eurem Blog vorbei. Ich freue mich!

Übrigens kann man sich den Career Girl Workshop auch online anschauen. Hier lang. Die London-Reise inklusive Academy Ticket habe ich mir selber finanziert. 

Beauty Lieblinge aus Berlin Nr. 2 (mit Verlosung)

Beauty Lieblinge aus Berlin Nr. 2 (mit Verlosung)

Wunschzettel für Papis und Männer

Wunschzettel für Papis und Männer