Die 7 besten Gelati in Berlin!

Passend zu unserer Sommerverlängerung hat mir die liebe Maike von Berlin isst Eis!, ihre 7 liebsten Gelati Plätze in Berlin verraten. Auch wenn wir auf Mallorca keine Gelati essen, sondern Helados, ist bei uns zu hundert Prozent dolce far niente angesagt.

hoiberlin-lifestyle-titel.JPG

Et voilà, die Tipps von Berlin isst Eis! als kleiner Trost für alle in Berlin gebliebenen oder solche, die bald mal wieder im grossen B auf Besuch sein werden.

Wenn man in Berlin wohnt, dann hat man das große Glück, aus einer Auswahl von über 500 Eisdielen sich seinen Eisdealer aussuchen zu können, so dass wirklich für jeden Geschmack etwas dabei sein dürfte. Eine Eis-Art, die es uns besonders angetan hat ist das italienische Gelato.

Cuore di Vetro (Max-Beer-Straße 33, 10119 Berlin)

Mitten in Mitte haben Angelika Kaswalder und Guido Dorigo einen Gelato Hot Spot geschaffen, in dem es neben den Eisklassikern auch immer wieder besondere Sorten in den riesigen Eistresen schaffen, an den sich das gläserne Eislabor anschließt, nach dem der Eisladen benannt wurde. Das Eis ist sehr cremig und schmeckt einfach wunderbar. Dabei ist es sogar so gut, dass es Angelika mit der Sorte Black Star dieses Jahr zur Gelato World Tour geschafft hat.

CuorediVetro.jpg

Early Birds (Winsstr. 68, 10405 Berlin) Facebook

Der Prenzlauer Berg ist bekannt für seine Kneipen und Restaurants und hat auch bei Eis einiges zu bieten. Wenn es um Gelato geht, dann kommt man nicht am Early Birds vorbei, wo stilecht aus Carapinas in die Waffel oder den Becher gespachtelt wird und man keine Kugeln, sondern die Portionsgröße auswählt. Unbedingt probieren sollte man die Eigenkreationen wie Baklava oder Brazil, die herrlich weich und cremig auf der Zunge dahinschmelzen.

EarlyBirds.jpg

Anna Durkes (Graefestraße 80, 10967 Berlin)

Wer es so richtig schön cremig mag, der ist hier genau richtig, denn bis heute zaubert Anna in ihrem Eislabor in Kreuzberg das wohl cremigste Eis der Stadt, was auch für die veganen Sorten gilt. Ein ganz besonderer Tipp ist das Lakritzeis, was dank hochwertigem Süßholzpulver ein echter Genuss für Liebhaber des schwarzen Goldes ist. Aber auch alle anderen Sorten sind es wert, probiert und genossen zu werden, während man dem bunten Treiben auf der Straße zuschaut.

AnnaDurkes.jpg

Da Dalt Eis To Go (Am Juliusturm 106, 13597 Berlin)

Der Weg raus nach Spandau lohnt sich für Gelato Liebhaber, denn unweit der Altstadt kreiert Margaret da Dalt allerlei köstliche Sorten und kombiniert diese zu ansehnlichen Eisbechern. Durch eine große Glasscheibe kann man den Gelatieri beim Eismachen zusehen, während man sich durchprobiert. Hier wird Eis aus Leidenschaft und mit viel Liebe hergestellt, der Name Da Dalt verpflichtet, denn die Eismacherdynastie versorgt die Hauptstadt schon seit über 50 Jahren mit Eis.

DaDaltEisToGo 2.jpg

Erste Sahne Otivm (Kienitzer Str. 116, 12049 Berlin)

Wer schon immer mal Gelato aus Olivenöl probieren wollte, der ist bei Erste Sahne in Neukölln genau richtig, denn Domenico stellt es in wechselnden Geschmacksrichtungen her und konnte nicht nur uns geschmacklich und von der Konsistenz her überzeugen. Besonders toll sind die Kombinationen mit Nüssen, aber auch die ganzen anderen traditionellen Eissorten sind alle feincremig und zart schmelzend, genau so muss es sein!

ErsteSahne.jpg

Nunzio (Muthesiusstr. 1, 12163 Berlin)

Wenn um hervorragendes salziges Karamell geht, dann setzen Arne und Franziska im Nunzio in Steglitz die Latte für alle anderen Eismacher in der Stadt verdammt hoch, so verboten gut, cremig und herrlich zergeht es auf der Zunge. Auch alle anderen Sorten sind wunderbar ausgewogen und geschmacksintensiv, egal ob Klassiker oder Neukreation. Und wenn es um Granita geht, dann ist das kleine Café unweit der Schloßstraße ein absolutes Muss.

Nunzio 2.JPG

Caffè e Gelato (Potsdamer Platz Arkaden, Alte Potsdamer Str. 10785 Berlin)

Immer, wenn wir am Potsdamer Platz unterwegs sind, dann kommen wir eigentlich nie um eine Kugel des köstlichen Pistazieneises herum, dass aus exklusiv für die Eismacher des Eiscafés im sizilianischen Bronte hergestellt wird. Aber nicht nur Pistazie ist toll, auch die wunderschönen Eisbecher machen einen Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis, sehen sie doch wirklich genauso aus wie auf den Bildern in der Eiskarte.

Caffeegelato.JPG

Selbstverständlich gibt es noch unzählige weitere phantastische Eismacher in der Stadt und auf Grund der Subjektivität des Geschmacks eines jeden Eisfreundes wird es nie möglich sein, eine Liste zum Thema Eis zusammenzustellen, wo nicht wenigstens ein Leser denkt „Hey, da fehlt doch mein Liebling!“, daher bitten wir um Nachsicht und denken, die Unvollständigkeit ist zugleich der Reiz am Eis.

Vielen Dank liebe Maike, wir freuen uns, Deine Tipps auszuprobieren!

Fotos und Texte ©Berlin isst Eis!