Selbst gemachtes Vogelfutter

Wir lieben es, Vögel zu beobachten. Vor allem im Winter, wenn das Laub weg ist und man die kleinen zarten Schönheiten mit ihrem bunten Gefieder aus der Nähe bestaunen kann.

Möchtet ihr auch Vogelbesuch im Garten oder auf dem  Balkon?

Dann zeigen wir euch hier, wie ihr Vogelfutter selbst machen könnt. Als Vorlage, diente eine Anleitung aus einem unserer liebsten Kinderbücher vom Kleine Gestalten Verlag. LASS UNS WAS PFLANZEN, von Clara Lidström und Annakarin Nyberg (unten mehr dazu).

 
hoiberlin-vogelfutter-ambaum.jpg
 

Und so könnt ihr euer eigenes Vogelfutter im Handumdrehen selber machen:

Folgende Zutaten, die wir dafür gebraucht haben (wir haben das Rezept etwas abgeändert):

  • 400 Gramm Kokosfett
  • 250 Gramm Nüsse, Apfelstückchen, Weintrauben, Sonnenblumen und Kürbis Kerne
  • Ein Mixer oder ein scharfes Messer (um die Nüsse zu zerkleinern)
  • 30 cm lange Schnurstücke, Recycling Schnur
  • 5 Espresso Tassen

Vorbereitung:

Schlaufen in die schon zugeschnittenen Schnüre knüpfen und die dann auf die Tassen verteilen; Bei grösseren Tassen empfiehlt es sich, einen Bleistift als Schnurbefestigung zu nutzen. Nüsse zerkleinern und mit den restlichen Leckereien zusammen mischen. Dann das Kokosfett schmelzen und in einen Krug umgiessen, damit es besser dosiert werden kann.

hoiberlin-vogelfutter-diy-kleinegestalten.jpg
hoiberlin-vogelfutter-preparation.jpg
hoiberlin-vogelfutter-maus-nüsse.jpg

Ist alles vorbereitet und das flüssige Fett im Krug, könnt ihr abwechslungsweise Kokosfett und Nüsse in die Tassen füllen. Ich würde Unterteller nehmen, damit es kein zu grosses "Geschmier" gibt. Schaut, dass die Schnüre schön mittig sind (so ähnlich wie damals beim Kerzen ziehen, ihr wisst schon).

hoiberlin-vogelfutter-tassen-preparation.jpg
hoiberlin-vogelfutter-mischung.jpg
hoiberlin-vogelfutter-tassen.jpg

Ist die Mischung in den Tassen, braucht es nur noch etwas Geduld bis sie hart geworden sind. Am besten man stellt sie für eine gute Stunde in den Kühlschrank, damit sie erhärten. Ihr seht den Kugeln an, wenn sie soweit sind. Ansonsten kurz tasten. Wer Mühe hat, die Futterbälle aus den Tassen rauszubringen, hält sie mit dem Tassenboden nach oben kurz unter den warmen Wasserhahn oder stellt sie in ein Wasserbad mit Heisswasser, damit sie sich lösen.

Wenn ihr sie nicht gleich an den nächsten Baum hängen möchtet, empfehle ich die Zapfen im Kühlschrank zu lagern (zum Beispiel im Eier Karton).

Viel Spass beim Nachmachen, Vögel beobachten und verschenken!

hoiberlin-vogelfutter-diy.jpg
hoiberlin-kleinegestalten_lassunswaspflanzen.jpg

Unsere Vogelfutter Rezeptvorlage stammt wie bereits erwähnt, aus diesem Buch hier. Es ist auch gleichzeitig unser liebstes Gartenbuch für Kinder und wir möchten es im Rahmen von Caros Blogparade zum Thema Die schönsten Gartenbücher auf ihrem herrlich, erdig, grünen Hauptstadtgarten Blog vorstellen. 

LASS UNS WAS PFLANZEN von Clara Lidström und Annakarin Nyberg ist voll mit Ideen und regt kleine Gärtner an, selbst zu säen und zu ernten. Egal ob grosser Garten oder kleiner Balkon. Die Autorinnen waren inspiriert von der Faszination ihrer eigenen Kinder für alles, was spriesst und wächst. So beschlossen sie, ein Buch zu machen, das Kinder anregt, selbst zu gärtnern - Egal ob auf dem Land oder in der Stadt.

Hier werden weder schweres Gerät noch grosse Anbauflächen benötigt: Lass uns was pflanzen! ist eine kindgerechte Anleitung für erste kleine Gartenarbeiten. Clara Lidström

Die Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit originellen Illustrationen und verständlichen Fotografien machen Kindern Lust, sofort loszulegen.

 

© Kleine Gestalten, Lass uns was pflanzen. Clara Lidström und Annakarin Nyberg.

BI_150527_KB_lassunswaspflanzen_presse-1.jpg

Dieser Beitrag erschien bereits am 22.1.2017 in etwas anderer Form bei Hoi Berlin.