Die schönsten Schulhefte

Die Himbeerheftchen habe ich bereits vor Jahren in einem hübschen, kleinen Geschäft in der Oderbergerstrasse in Berlin entdeckt. Seit diesem Zeitpunkt begleiten sie mich durch alle meine Projekte.

Ich werde immer ein wenig belächelt, wenn ich eins der bunten Hefte aus meiner Tasche krame, um darin Notizen zu machen. Aber das macht nichts.

Seit Maus ein Schulkind ist, sind sie auch bei ihr nicht  mehr wegzudenken. Die Hefte sind sehr hochwertig und haben so wunderbar weisse Seiten, auf denen man herrlich zeichnen oder schreiben kann.

Es gibt sie in unterschiedlichen Formaten und mit diversen Tiermotiven. Auch an den sorgfältig gestalteten Innnenseiten erkennt man, dass nichts dem Zufall überlassen worden ist. 

Meine Favoriten sind die im DIN A5 mit dem Fuchs, dem Löwen und dem Walross. Maus mag lieber die in DIN A4 mit dem Storch und der Fledermaus. Es gibt aber noch Affe & Papagei, Koalabär & Kolibri und Ameisenbär & Pelikan.

Die Hefte wurden zusammen mit Kindern entwickelt und die Gestaltung der Tiere entspricht der kindlichen Wahrnehmung (die bei mir übrigens auch bestens funktioniert).

Auf den Innenseiten kann man bei genauem Hinschauen feststellen, dass sich die Muster aus den Tieren und Motiven der Vorderseite zusammen setzen.

Und das Beste: Sie sind chlorfrei gebleicht, aus feinster holzfreier Zellulose, säurefrei und dadurch extrem alterungsbeständig. Über die gesamte Prozesskette werden verantwortungsbewusste Dienstleister genutzt. Was will man mehr?

Übrigens ist es auch eine super Idee für die Schultüte oder auch einfach für unterwegs. Mehr zum Thema Schule hier: Das kommt mir in die Tüte und Wir basteln eine Schultüte.

Dieser Beitrag erschien bereits am 12.5.2017