7 familienfreundliche Airbnbs für die Urlaubsliste!

Nein, es ist kein Versehen und liegt auch nicht an meiner Verpeiltheit. Es ist viel mehr ein jeeeehhhh, der Beitrag mit den 7 Reiseideen für die Herbstferien ist so gut angekommen, dass wir entschieden haben, nochmals sieben oben drauf zu legen.

Wenn ich sage wir, dann ist das Martina, vom Reisemagazin It's On My List (ihr erinnert euch bestimmt). Sie war so lieb und hat mir Nachschub gereicht. Dieses Mal aber mit dem Fokus auf Airbnb. Merci an dieser Stelle! Et voilà. Fünf von Martina, zwei von mir.

Jetzt aber hopplahopp, ran an die Ferienplanung. Jetzt kann's nur noch passieren, dass die Wunschunterkünfte bereits vergeben sind. Aber auch das ist kein Drama. Die nächsten Ferien kommen bestimmt!

Und hier 5 Tipps auf die Hand von It's On My List:

Las Palmas, Urbanización: Villa mit Whirlpool am Playa Famara. Es gibt einen 6 Kilometerlangen Sandstrand, der zum Laufen, Sonnenbaden, Surfen, Paddeln, Kite surfen oder gar Gleitschirm- und Drachenfliegen einlädt. Das nächst gelegene Dorf – Caleta de Famara – ist nur einige Minuten zu Fuß erreichbar. Dort finden Sie alles was Sie brauchen, Bars, Cafés, gute Restaurants, Supermärkte, Läden, Surfschulen und viele andere Aktivitäten.
Vom Haus aus kann man die kleinen Inseln der Reserva Marina und La Graciosa bewundern, einer der wenigen Orte in Europa wo es noch keine asphaltierte Straßen gibt. Ein Taxiboot bringt einem von Famara zu dieser paradiesischen Insel. Diese erkundet man am besten mit dem Fahrrad.

Fuerteventura, Lajares. Casa in Lajares with hidden Pool. Ruhige Lage mit vielen Palmen und kurze Wege zu mehreren weißen Sandstränden und Pointbreaks. Ideal für Familien und Wassersportler, die nicht in einem touristischen Gebiet untergebracht werden möchten. Die Terrasse lädt zum Verweilen ein und die Küche ist gut ausgestattet. Es empfiehlt sich, ein Auto zu mieten.

Gran Canaria, El escobonal Güímar. Canarian House in the Country. Bescheiden, aber mit grossem Erholungswert. Im Berggebiet und in der Nähe von Fasnia mit herrlichem Blick auf das Meer und Gran Canaria. Man ist zwar abgeschieden, erreicht aber den nächsten Markt in 5 Minuten und den Flughafen in 20 Minuten. Ein Auto sollte man mieten. Die Gegend lädt zum Wandern oder biken durch die vulkanischen Barrancos ein. Ideal für eine Auszeit als Kleinfamilie. Fernab vom Touristenstrom.

Gran Canaria, Tasarte. Apartment Finca Toledo. Für einen naturbelassenen, erholsamen Urlaub in einem kleinen Paradies. Frisches Obst und Kräuter aus dem Garten und inmitten eines Naturschutzgebietes gelegen. Die Küche ist sehr gut ausgestattet und man kann wunderbar kochen. Der Pool ist sauber und man geniesst einen fantastischen Ausblick. Eher mit grösseren Kindern geeignet. Ein Mietwagen ist auch hier ein Muss.

Marokko, Marakech. Riad Lalla Zina. Charmant renoviertes Riad. Herrlicher Meerblick 360 ° von der Terrasse. Küche, große Terrasse mit Brunnen und einem kleinen Garten. Die 9 Zimmer verteilen sich auf 3 Etagen (3 Zimmer pro Etage: 1 großes Schlafzimmer, 2 kleinere Schlafzimmer mit jeweils eigenem Bad). Man kann in einer grossen Gruppe kommen oder als Familie. Das Frühstück wird jeden Tag serviert und auch die Zimmer frisch gemacht. Es gibt zahlreiche Freizeitangebote (Reiten, auch auf Kamelen und Eseln, Surfen, Kite-Surfen, Paddeln, Kajak, Kochkurse, Schlagzeugklassen und mehr) die gerne vor Ort arrangiert werden. 

Und hier die beiden von mir:

Mallorca, Pollença. La Casita azul. Ausgestattet mit Designklassikern und mit traditionellen hochwertigen Materialien von der Insel liebevoll renoviert. Ein absolutes Plus ist der kleine, private Pool im Innenhof. Auch sonst ist alles wichtige vorhanden. Zu Fuss ist man in fünf Minuten Mitten im Dörfchen mit Einkaufsladen und Tapas Bar.  Pollença ist ein kleines malerisches Dörfchen im Nordosten der Insel. Es empfiehlt sich ein Auto zu mieten, damit man unabhängig ist. Kostenloser Parkplatz vorhanden.

Italien, Brindisi. Der sieben Coni, Trullo Ivy. Hier würde man eigentlich Harry Potter erwarten. Mag sein, dass er sich hier auch ganz wohl fühlen würde. Denn, was spricht schon dagegen, unter einem Olivenbaum in Büchern zu schmöckern, die atemberaubende Aussicht zu geniessen, die Seele baumeln zu lassen und sich auf das Dolce far niente einzulassen. Hier kann man hervorragend selber kochen oder sich von Anna, der Schwester der Gastgeber ein leckeres hausgemachtes Frühstück oder Pasta servieren lassen. Pssst, sie verrät auch, wie man's zukünftig selber kochen kann. Bester Strand mit Kindern: Torre Carne. Flughafen: Bari und Brindisi. Unbedingt ein Auto mieten.

Übrigens. Martina freut sich auf eure Inputs und Ideen für weitere tolle Urlaubsziele und familienfreundliche Unterkünfte. Schreibt ihr oder hinterlasst einen Kommentar. 

Fotos und Detailinformationen ©Airbnb.