Die besten selbst gemachten Karamell Bonbons!

Ich muss schon im ersten Satz eine Zucker Schock Warnung aussprechen. Also am besten einfach machen, geniessen und die Kalorien gar nicht erst zählen.

Wir waren ein Wochenende in den Bergen und ich hatte total Lust, einmal selber Karamell Bonbons zu machen. Es war unser erster Versuch.

hoiberlin-karamell-diy-6jpg.jpg

Wir organisierten uns also die Zutaten und nach dem Abendessen legten wir los. Es war total gemütlich und schon bald war das ganze Haus vom Vanille-Zucker-Karamell Duft erfüllt. 

Falls jemand meine Schrift nicht so gut entziffern kann, hier nochmals alle Zutaten:

125 Gramm brauner Zucker

1 Tube Kondensmilch

1 gehäufter EL Honig

80 Gramm Butter

1 Vanille Schotte (ausgekratzt)

100 Gramm weisse Schokolade

hoiberlin-karamell-diy-3.jpg

Und so geht's: 

Zuerst die Vanille Schote (Vanillestengel) auskratzen und die Pfanne geben, dann die restlichen Zutaten darunter mischen, ausser die Schokolade. Alles zusammen unter ständigem Rühren aufkochen (wenn es blubbert, Temperatur runter schalten). 

Wenn die Masse aufgekocht ist, für ca. 10 Minuten unter ständigem Rühren weiterköcheln lassen und dann die Pfanne vom Herd nehmen und die weisse Schokolade in Stückchen darunter mischen.

Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und ein paar Stunden auskühlen lassen oder in den Kühlschrank stellen.

Danach die Karamell Fläche nach Belieben zerschneiden. Wer möchte, nutzt das Backpapier, um die Bonbons darin zu verpacken. Ansonsten kann man sie aber auch prima in ein Glas geben. 

hoiberlin-karamell-diy-5.jpg

Der Versuch ist geglückt. Mein Hüftgold glänzt und alle waren glücklich und schwelgten im Karamell Himmel!

Leider weiss ich nicht, wie lange sie haltbar sind, unsere waren innerhalb von zwei Tagen alle weggefuttert. Einfach köstlich. Übrigens auch eine gute Geschenkidee. Gut schlemm!

hoiberlin-karamell-diy.jpg