Saftiger Möhrenkuchen | Rüeblikuchen zu Ostern

Bekommt ihr an Ostern Besuch oder macht ihr's euch mit der Familie schön? Camilla hat euch als Oster Inspiration einen saftigen Möhrenkuchen oder wie man in der Schweiz sagen würde, einen Rüeblikuchen gebacken.

Auch bei diesem Anblick läuft mir das Wasser im Mund zusammen!

Für diesen Traum von einem Möhrenkuchen, der so unglaublich saftig und würzig ist braucht es wirklich nicht viele Zutaten und erstaunlich wenig Zeit!

Diese Tatsache und wie schon erwähnt sein bombastischer Geschmack machen ihn zu einem Oster-Musthave! 

Ein saftiges Möhrenkuchen (Rüeblikuchen) Rezept

hoiberlin-möhrenkuchen-camillabackt-1.jpeg

Für den Teig: 

200 g brauner Rohrzucker 

180 ml Sonnenblumenöl

150 g griechischer Joghurt

3 Eier

Das Mark einer halben Vanilleschote 

250 g Mehl

1 TL Natron 

2 TL Zimt

1 Messerspitze geriebene Muskatnuss

1 ordentliche Prise Salz

250 g geriebene Möhren 

150 g grob gehackte Walnüsse 

 

Für den Teig fügt ihr einfach Zucker, Öl, Eier sowie den griechischen Joghurt in eine große Rührschüssel und schlagt das Ganze mit dem Handmixer kurz auf.

Nun kommen die Gewürze hinzu.

Mehl mit Natron mischen und Löffelweise zu den anderen Zutaten in die Rührschüssel geben und am besten mit einem Holzlöffel unterheben. Nun die Möhren raspeln, die Walnüsse hacken und unter den Teig rühren. 

Eine große Springform oder zwei kleine mit Butter einreiben und mit etwas Zucker ausstreuen. Dann den Teig einfüllen.

Bei 180 Grad auf der mittleren Schiene braucht der Kuchen ca. 40 Minuten. 

Ich kontrolliere immer mit einem Holzspieß ob er auch wirklich durch ist! 

Den Kuchen nach dem Backen komplett auskühlen lassen und mit der Creme bestreichen. Wenn ihr ihn wie ich in zwei kleinen Formen backt könnt ihr die Böden bestreichen und danach stapeln, dann wird es eine Torte! 

hoiberlin-möhrenkuchen-camillabackt-2.jpeg

Für die Creme: 

400 g  Frischkäse oder Mascapone

150 g weiche Butter 

120 g Puderzucker

1 Tl Zitronensaft und wenn ihr mögt etwas Zitronenabrieb

Eine halbe Vanilleschote

1 Prise Salz 

Für die Creme alle Zutaten mischen und mit dem Mixer ca. 2 Minuten schön cremig rühren. 

 

Für die Deko:

Gehackte Pistazien zum Bestreuen 

Eventuell Marzipanmöhrchen

Zu guter letzt kann der Kuchen zum Beispiel mit Marzipanmöhrchen verziert werden, da die hier aber nie mitgegessen werden hab ich einfach die Möhrenreste dafür verwendet. 

hoiberlin-möhrenkuchen-camillabackt-4.jpeg

#camillaversüssthoiberlin

Seid ihr noch auf der Suche nach einer einfachen Idee zum Eier einfärben? Dann bitte hier lang.

hoiberlin-möhrenkuchen-camillabackt-3.jpeg