Apfel Griess Tarte à la Camilla

Die liebe Camilla wird in Zukunft Hoi Berlin mit leckeren Backideen und feinen Rezepten versüssen!

Ihr könnt euch freuen, denn mir läuft regelmässig das Wasser im Mund zusammen, wenn ich mir ihre tolle Backbilder anschaue. So liebevoll und mit Herzblut gestaltet und gebacken! Da möcht ich mich am liebsten zu ihr an den Küchentisch beamen.

Und hier kommt bereits Camillas erster Streich:

Ein Apfel Griess Tarte Rezept mit Kardamom Guss

hoiberlin-deko-apfelgriess-tarte-camilla-1.jpeg

Für den Teig:

300 Gramm Mehl

200 Gramm Butter

100 Gramm Zucker

1 Ei

Die Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und zu einem festen Mürbeteig kneten. Anschließend eine Kugel formen und luftdicht verpackt in den Kühlschrank stellen.

Während der Teig ruht, 2 rotbackige Äpfel gut waschen, ungeschält halbieren, das Kerngehäuse entfernen und in feine Scheiben schneiden. 

hoiberlin-apfelgriess-tarte-camilla-1.jpeg

Für die Füllung: 

2 Äpfel 

100g Grieß

1/2 Vanilleschote

500ml Milch 

Aus Grieß, Zucker,  Milch und dem Mark einer halben Vanilleschote einen Grießbrei kochen. Den Grieß auf dem Teig verteilen und glatt streichen. Dann die Apfelspalten fächerförmig auf den Grieß legen.  

Nun den Teig ausrollen und in eine mit Backpapier ausgelegte Tarteform geben. Die Ränder abschneiden. Den restlichen Teig kann man ausstechen und vor dem Backen auf die Äpfel legen. Zum Beispiel in Federnform. 

hoiberlin-deko-apfelgriess-tarte-camilla.jpeg

Bei 170 Grad Umluft ca. 35-40 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. 

Kurz vor Ende der Backzeit einen Guss aus Apfelsaft, Kardamom, Zimt und Stärke kochen und noch heiß direkt über den noch warmen Kuchen träufeln.

Für den Guss: 

200ml Apfelsaft 

30g Zucker 

1 Messerspitze Zimt 

1 Messerspitze Kardamom 

1 Tl Speisestärke 

Mhmm. Perfekt für den nächsten Sonntagsbesuch, oder? Danke Camilla für das leckere Rezept!

hoiberlin-apfelgriess-tarte-camilla.jpeg
 

Camilla lebt mit ihren beiden Kindern auf dem Lande, liebt Berlin und Hamburg, aber auch den Dreck in den Gummistiefeln. Kennen gelernt haben wir uns über Instagram. Verbinden tut uns eine Menge, wie wir mit dem Blick auf unsere Accounts glauben. Islandponys zum Beispiel, stilvolle Kinderklamotten, farbenfrohe Blumenarrangements, Vintagemöbel, schöne Kinderbücher und eben, die Liebe zum Backen! Wer möchte, kann Camillla auf camellek noch etwas besser kennen und schätzen lernen …

#CAMILLAVERSüSSTHOIBERLIN