5 Berliner Unterkünfte, in die ich sofort einchecken würde

Ferien in Berlin liegen im Trend. Die Kirschbäume blühen, die Magnolien zeigen ihre volle Pracht und das Business mit den Unterkünften floriert. Als ich vor ein paar Wochen auf der Suche nach einer geeigneten Familienunterkunft war, traute ich meinen Augen nicht.

Meine Wunsch-Unterkünfte waren alle ausgebucht! Hallo? 

Vor ein paar Monaten hatten wir selber noch ne Wohnung in dieser Stadt. Und nun musste ich mich wirklich ins Zeug legen, eine passende Unterkunft für eine Woche Berlin-Urlaub zu suchen. Verrückt. Leider fällt dieses Mal auch der Wohnungstausch ins Wasser und Freunde und Freundesfreunde sind alle in der Stadt, also ist das auch keine Option.

Ich suche auf Airbnb, finde aber nur überteuerte Angebote oder Unterkünfte, die gar nicht gehen. Airbnb sagt mir, dass für den gesuchten Zeitraum nur 1% der verfügbaren Wohnungen frei wären. Aha. Ja. Das habe ich auch gemerkt und frage mich, ob's am Airbnb Verbot liegt.

Nun gut. Ich suche weiter auf den gängigen Hotelseiten, werfe einen Blick in einen alten Reiseführer (einige Hotels gibt es in der Zwischenzeit gar nicht mehr), beim einen Hotel macht mich die Seite kirre. Ich überlege mir kurz, ob wir es dieses Mal lieber lassen sollen mit Berlin.

Ich gebe die Suche nicht auf!

Und teile meine Suchanfrage in verschiedenen Gruppen auf Facebook. Und tatsächlich. Es kommen ein paar Tipps und konkrete Wohnungsangebote zusammen.

Wir hatten Glück und doch noch eine Wohnung gefunden. Sie scheint genau unserem Geschmack zu entsprechen. Der Preis schmerzt ein wenig, ist aber sicher total gerechtfertigt und ich bin mir sicher, wir werden mit einer tollen Berlinwoche entlöhnt!

Für alle, die nicht so kurzfristig wie ich unterwegs sind und hoffentlich mit etwas mehr Vorlaufzeit buchen, habe ich hier ein paar besonders schöne (wie ich finde) Übernachtungsmöglichkeiten gelistet. 

 

Diese 5 Berliner Unterkünfte habe ich mir für nächstes Mal gemerkt. 

1. Linnen Berlin. Apartments, Zimmer, Café und Bar in Mitte und in Prenzlauerberg. Ab 98 Euro pro Nacht. "More home, less hotel". Ich kann mich an den Zimmern und ihrem "boutiquestyle" nicht satt sehen! Hier unterzukommen ist bestimmt was Besonderes und eignet sich auch bestens, wenn ihr mal mit mehreren Parteien unterwegs seid. So hat jeder sein eigenes Reich.

 Fotocredit Zimmer und Food © Linnen (Kate Brunch und Gonzalo Baro) 

Fotocredit Zimmer und Food © Linnen (Kate Brunch und Gonzalo Baro) 

Und das sagt Linnen über sich selbst: Unsere Wohnräume sind verspielt, einmalig und überzeugen mit unverkrampftem Design. Frühstücken könnt ihr übrigens im hauseigenen Café (Frühstück ist nicht im Übernachtungspreis inbegriffen). Mehr über Linnen Berlin findet ihr hier.

 

2. Wallyard. Das Concept Hostel in Moabit. Ab ca. 25 Euro pro Nacht. Ich bin sicher, wir würden uns hier pudelwohl fühlen, uns vom unkomplizierten Flair anstecken lassen, stundenlang Mamas Frühstück geniessen und uns im Hinterhof die Sonne auf den Pelz scheinen lassen. 

 © Wallyard

© Wallyard

Und das sagt das Hostel über sich selbst: Lässiges Interieur Design trifft Abenteuerlust trifft Kunst trifft Großstadtdschungel. Mit Privatzimmern, Dorms, Lounge und Art Salon. Super zentral und mit cooler Kiez-Einbindung. Mehr über das Wallyard mit einem Klick.

 

3. Das Michelberger Hotel in Friedrichshain. Ab 70 Euro pro Nacht (Cosy) und ab 300 Euro pro Nacht (Hideouts) . Das Michelberger steht schon lange auf meiner Liste. Leider hat es bisher nicht geklappt. Aber siehe da, jetzt hab ich sogar noch das perfekte Familienzimmer Hideout entdeckt. Mit Sauna, Bar, Küchenzeile, Regendusche, Schreibtisch, Badewanne, Kingsize Bett und mit viel Platz zum Spielen und Zeit verbringen. Natürlich gibt es hier für jeden Geschmack und Konstellation etwas. 

 © Das Michelberger Hotel

© Das Michelberger Hotel

Und das sagt das Michelberger über sich selbst: Wir sind ein modernes Familienunternehmen. Getrieben davon, die Qualität der Erfahrung unserer Gäste in allen Bereichen zu maximieren, und nicht den Profit. Unabhängig, liebevoll, begeistert und voll grosser Sehnsucht unsere kleine Welt jeden Tag ein Stück besser zu machen. Klingt perfekt, oder? Mit einem Klick kommt ihr zum Michelberger.

Auf jeden Fall sollte hier noch das Michelberger Restaurant erwähnt werden. Und es ist nicht nur Gästen vorenthalten. Nein, jeder kann hier vorbei kommen und geniessen. Egal ob Frühstück, Mittagessen oder Dinner. Draussen oder im Garten. Das Essen wird mit grosser Sorgfalt zubereitet und stammt aus lokaler Produktion aus und um Berlin. Mhmm!

 

4. Lulu Guldsmeden in der Potsdamer Strasse in Tiergarten / Mitte. Ab ca. 200 Euro pro Nacht. Dieses aus Dänemark stammende, nachhaltige Bio-Hotel im Herzen Berlins trägt den Mädchennamen Lulu und zählt einige Geschwister in anderen (Welt)Städten.  Auch hier würden wir uns sehr wohl fühlen und könnten uns eine grosse Scheibe Umweltbewusstsein abschneiden. Hier könnt ihr übrigens lecker Nordisch essen und erst noch in Bio-Qualität.

 © Lulu Guldsmeden Hotels Berlin

© Lulu Guldsmeden Hotels Berlin

Das sagt Lulu Guldsmeden über sich selbst: Wir heissen glückliche Reisende willkommen. Die Berliner Vibes passen super zur Guldsmeden Philosophie. Entspannt, freundliche, informativ und gleichzeitig innovativ und voller Humor. Alle Zimmer bieten eine Schaukel oder eine Hängematte und kombiniert modernes Design mit nordischer Eleganz. Hier geht's zu Lulu Guldsmeden.

 

5. In der COJE Creative Loft in Neukölln lässt es sich gut leben, arbeiten und sein. Dies ist wohl eher eine Unterkunft, wenn ein paar Freunde zusammen urlauben. Aber die Vorstellung gefällt mir sehr gut! 

Von Montag bis Freitag exklusive Nutzung für 10 Personen ab 400 Euro pro Nacht.

Die Coje hat inzwischen zwei Räume, das Bright Loft und das Creative Loft. Auf 160 m² stehen 10 Holzhütten wie in einem kleinen Dorf verteilt. In jeder dieser Hütten steht ein Bett mit den Maßen 1,4m x 2m und ein kleiner Eingangsbereich. Koffer und Taschen können unter dem Bett verstaut werden. 8 Hütten sind ebenerdig und 2 thronen wie Baumhäuser überhalb. 

 © COJE Creative Loft Berlin

© COJE Creative Loft Berlin

Und das sagt COJE über sich selbst: Hier findet ihr einen charmanten und aussergewöhnlichen Platz. Kinder sind sehr willkommen und fühlen sich in der urbanen Unterkunft wohl.

Buchen könnt ihr die COJE (wie auch das Linnen) über die Berliner Reiseplattform GOOD Travel. 

Und falls Hopfen und Malz verloren sind und gar keine Berliner Unterkunft mehr zu haben ist, schaut euch da ein wenig um. Es gibt auch noch andere Ferienziele mit schönen, stilvollen und nachhaltigen Unterkünften. Aber das ist eine andere Geschichte ...

 

In folgenden Hotels hab ich bereits genächtigt und kann sie mit gutem Gewissen empfehlen: Das 25hours Hotel beim Bahnhof Zoo im Bikinihaus, das MotelOne am Moritzplatz und der Hüttenpalast in Neukölln.

Weitere Hotel-und Übernachtungs Tipps sind in den Kommentaren herzlich willkommen!